Login: PW:
Registrieren

Wiki: Neueste Einträge

[Article: Rohstoffgewinnung ]
HomePage Reload page Download HTML Lock

Das Buddeln ist für Spiel-Einsteiger oft problematisch und wirkt kompliziert. Dieser Buddelguide soll helfen, typische Neulingsprobleme zu lösen und dabei einiges erklären, was sich nicht sofort von alleine erschließt.

Dem Rohstoffabbau liegen drei grundsätzliche Aktionen zu Grunde:

  • Rohstoffortung (Wo ungefähr liegen überhaupt die Rohstoffe?)
  • Rohstoffsuche (Öffnet die Quelle)
  • Rohstoffabbau (Holt die Materialien aus der Quelle)

Oft werden von Neulingen Ortung und Suche verwechselt.

  • Ortung führt den Buddler über am unteren Bildrand erscheinende Zahlen zum Rohstofffeld und wo er eine -> Suche durchzuführen hat.
  • Suche öffnet die Rohstoffquellen und macht sie für den ->Abbau bereit.


Contents

[Edit]1 ROHSTOFFORTUNG

Auch "Vorkommensortung" genannt. Die Ortung dient dazu, den Buddler in einem für ihn unbekannten Gebiet zur ungefähren Lage des Rohstoff-Feldes zu führen. Dieses Hinführen geschieht über am unteren Bildschirmrand erscheinende grüne Zahlen. Es reicht, wenn man bis auf ca. 3 Meter an den Spot heranläuft. Ist man erst einmal so nah an den Spot heran, gilt es, eine Rohstoffsuche durchzuführen.

[Edit]1.1 Die Stanzas

  • Bauplan zur Rohstoffsuche (Basis-Stanza / Aktionsart)
    • "Ortet Rohstoffvorkommen" (erst dies macht die Aktion zu einer Ortung!) Einstellbar: 50, 100, 200, 350, 500 m
    • "Bessere Materialien finden" (bestimmt, welche Güte gesucht wird) Einstellbare Rohmaterialien: (nur) fein, vorzüglich, exzellent, erhaben
    • "Gebietsspezialisierung" (über den Nutzen wird gestritten) Einstellbar: Wald, Wüsten, Dschungel, Seen, Urwurzeln
    • "Materialspezialisierung" (ortet nur den spezifizierte Rohstoff) Einstellbar: (niedere/hohe) Sap, Knoten (=Holzgewebe), Bernstein, Rinde, Faser, Samen, Schale, Harz, Holz, Öl
    • "Geschwindigkeit" (bestimmt die notwendige Zauberzeit der Aktion) Einstellbar: 10, 8, 4, 6, 2 Sekunden
    • "Bauteilspezialisierung" (ortet nur ein spezifisches Bauteil) Einstellbar: wird nicht näher drauf eingegangen, da überflüssig
    • Credit-Gegenstück in Form von Fokusverbrauch


[Edit]1.2 Was braucht der Neuling davon?

Um einigermaßen effektiv Rohstoffe orten zu können und für die meisten Anforderungen am Beginn der Buddelkarriere gewappnet zu sein sollte man sich anschaffen:

  • Basis-Stanza "Bauplan zur Rohstoffsuche" (Beim Lehrer enthalten in: "Einfache Rohstoffsuche" oder "50m Vorkommensortung")
  • "Vorkommensortung": 50 Meter sind knapp, besser 100 Meter (ab Level 5) lernen
  • "Bessere Materialien finden" (Beim Lehrer enthalten in: "Rohstoffsuche für ausschließlich Feinmaterial" oder "Rohstoffsuche für Feinmaterial und minderwertige"): Die meisten Spieler bevorzugen die "ausschließlich"-Varianten. Für den Neuling reichen "ausschließlich Feinmaterial" und anschließend "ausschließlich Material erster Wahl" (ab Level 5), siehe Güteklassen
  • "Rohstoffsuche Gegenstück 4": Um das ganze finanzieren zu können


[Edit]1.3 Was braucht der fortgeschrittene Neuling noch?

Der fortgeschrittene Orter sollte sich noch zulegen:

  • Vorkommensortung: Erhöhung der Ortungs-Reichweite lohnt sich immer. MIt Level 10 gibt es die 200 Meter, mit Level 20 schon die 350 Meter.
  • Gebietsspezialisierung: Ein "must have" für die Suche und den Abbau, bei der Ortung ist der Nutzen umstritten. Die Fokus-Kosten während der andauernden Ortung werden gesenkt.
  • Materialspezialisierung: Man will ja nicht nur immer irgendein Rohstoff finden. Wenn man weiß, was man craften will, unbedingt die fürs persönliche Crafting benötigten Materialspezialisierungen kaufen. Für den Anfang reichen die niederen Materialspezialisierungen
  • Geschwindigkeit: Ist nicht notwendig, aber verkürzt die unnötige Wartezeit.
  • Rohstoffsuche Gegenstück 9: Das 9er Gegenstück (200 Credite) sollte es minimal sein.



[Edit]1.4 Detaillierte Kommentare zur Ortung

  • Allgemein - Oft ist die Ortung nicht sehr exakt. Man kann die Meldung "Vorkommen in weniger als 1 Meter" erhalten und trotzdem nichts finden. Grund kann der sein, dass die Ortung in einem 360°-Winkel geschieht, die Suche (Quellenöffnen) jedoch in einem Winkel stattfindet und man ein ganz klein wenig "hinter" dem georteten Feld steht und sie so nicht findet. Oft hilft es da, ein bis zwei Schritte rückwärts zu gehen und nochmals mit der Suche zu versuchen, Quellen zu öffnen. Es ist auch nicht nötig, bis zur "Vorkommen in weniger als 1 Meter"-Meldung zu laufen. Oft reicht es, wenn man etwa bis 5 Meter herangeht. Allerdings sollte dann die Suche zum Quellenöffnen über eine größere Reichweite oder einen größeren Winkel verfügen.
  • Vorkommensortung-Reichweite - Standardmäßig hat man später eigentlich immer die 500m-Ortung drin. Allerdings kann es im Zusammenhang mit "Negativ-Meldungen" (Beispielsweise zu dieser Jahres- oder Tageszeit nichts) interessant sein, die Reichweite kontinuierlich zu verringern. Erscheint bei 350m beispielsweise noch die Meldung, es sei die falsche Tageszeit für einen Rohstoff, bei 200m allerdings die Meldung, in dieser Region sei nichts zu finden, dann weiß man immerhin, dass die Quelle zwischen 200 und 350m entfernt sein muss. Der praktische Nutzen dieser Vorgehensweise ist gering, aber eine nette Spielerei, wenn man ohnehin auf richtiges Wetter oder die richtige Tageszeit warten muss.
  • Gebietsspezialisierung - Im Rahmen der Ortung ist ein Nutzen umstritten. Tendenziell kann man die Gebietsspezialisierung bei der Ortung weglassen.
  • Bessere Materialien finden - Hauptanwendungsgebiet für die Ortung ist im späteren Spielverlauf das Finden von exzellenten (Roots und Oberfläche) und erhabenen (nur Roots und Nexus) Rohstoff-Feldern, da diese Wetter-, Tageszeit- und Jahreszeitabhängig sind. Insofern ist es üblich, in regelmäßigen Abständen nach mittlerweile aufgetauchten Quellen zu orten. Ich persönlich bevorzuge die "ausschließlich"-Varianten der Ortung. Diese suchen nur nach dem gewählten Qualitätsgrad. Die anderen Varianten suchen von niederer (normaler) Qualität bis zum gewählten Grad. Schlägt also eine Ortung an, die mit "exzellentem Material" bei Bessere Materialien finden gebaut wurde, so kann es sich dabei um niedere, hohe, Erste Wahl oder exzellente Qualität handeln. Was ich persönlich nicht sehr aussagekräftig finde, gerade an der Oberfläche.
  • Materialspezialisierung - Die Spezialisierungen sind definitiv nützlich, denn bisweilen will man mit einer schnellen Ortung überprüfen, ob gerade der exzellente Sap-Spot nebenan oder der erhabene Holz-Spot da ist, ohne durch Signale von anderen Rohstoffen gestört zu werden. Für den Einsteiger an der Oberfläche lohnen sich die einzelnen Material-Spezialisierungen (wie Tama-Holz, Motega-Holz etc.) vermutlich nicht, später sollte man sich aber zumindest die für das eigene Handwerk wichtigen Einzelrohstoffe kaufen.
  • Geschwindigkeit - Die Geschwindigkeits-Stanza hat keinerlei Auswirkung auf das Ortungsergebnis an sich, es beschleunigt lediglich die Zeit, die die Ortungsaktion zur Ausführung braucht. Insofern ein "Luxus-Stanza".
  • Bauteilspezialisierung - Die Bauteilspezialisierung ist deswegen überflüssig, weil sie durch die Materialspezialisierung abgedeckt wird. Da für jedes Bauteil ohnehin nur immer ein bestimmter Rohstoff eingesetzt werden kann (z.B. Füllung = immer Öl; Abzug = immer Samen), bei der Materialspezialisierung aber noch die genaue Art des Rohstoffs (z.B. die verschiedenen Sap-, oder Holzarten) einstellbar ist, ist die Bauteilspezialisierung nicht nur überflüssig, sondern der Materialspezialisierung auch noch unterlegen.



[Edit]2 ROHSTOFFSUCHE

Die Rohstoffsuche öffnet eine Quelle, die dann zum Abbau bereit ist. Um eine Quelle zu öffnen, muss der Boden unter den Füßen natürlich Rohstoffe enthalten. Zu den Rohstoff-Feldern führt grob die Ortung, sie funktioniert über Distanzen bis zu 500 Metern. Das Öffnen der Rohstoffquellen geschieht in einem relativ kleinen Umfeld. Meistens versucht man, Quellen in einem Umkreis von 5 bis 20 Metern zu öffnen. Die Rohstoffsuche kann dabei folgende Aktionen beinhalten:

  • Bauplan zur Rohstoffsuche (Basis-Stanza / Aktionsart)
    • Gebietsspezialisierung (erhöht die geförderte Materialmenge, macht die Quellen ruhiger) Einstellbar: Wald, Wüsten, Dschungel, Seen, Urwurzeln
    • "Bessere Materialien finden" (bestimmt, welcher Qualitätsgrad gesucht wird) Einstellbare Rohmaterialien: (nur) fein, erste Wahl, exzellent, überwältigend
    • "Reichweite+" (stellt ein, bis zu welcher Distanz Quellen geöffnet werden) Einstellbar: 5, 10, 20, 40, 60, 80 und 100 Meter
    • "Suchwinkel+" (stellt ein, in welchem Winkel um den Suchenden herum Quellen geöffnet werden) Einstellbar: 20, 40, 60, 90, 120, 240 und 360 Grad
    • "Mehrfach Spot+" oder auch "Rohstoffquellensuche 2/3/.."(ermöglicht es, mehrere Quellen auf einmal zu öffnen) Einstellbar: 2, 3, 4, 5, 6, 8 und 10 Quellen
    • "Erkenntnis" (liefert ergänzende Informationen zu den geöffneten Quellen) Einstellbar: 1, 2 und 3
    • "Quellenzeit+" (verlängert den Zeitraum, in dem Material aus der Quelle extrahiert werden kann) Einstellbar: 5, 7.5, 10, 15, 20, 25 und 30 Sekunden
    • "Materialspezialisierung" (öffnet nur Quellen mit dem spezifizierten Rohstoff) Einstellbar: (niedere/hohe) Sap, Knoten (=Holzgewebe), Bernstein, Rinde, Faser, Samen, Muschel (=Schale, Panzer), Harz, Holz, Öl
    • "Geschwindigkeit" (bestimmt die notwendige Zauberzeit der Aktion) Einstellbar: 10, 8, 4, 6, 2 Sekunden
    • "Bauteilspezialisierung" (ortet nur ein spezifisches Bauteil) Einstellbar: wird nicht näher drauf eingegangen, da überflüssig
    • Credit-Gegenstück in Form von Fokusverbrauch

[Edit]2.1 Was braucht der Neuling davon?

Bei der Suche kann man sich ziemlich mit unnötigem Ballast belasten. Bis Level 50 sollte man sich folgende Dinge anschaffen (in Reihenfolge der Wichtigkeit):

  • Basis-Stanza "Bauplan zur Rohstoffsuche" (Beim Lehrer enthalten in: "Einfache Rohstoffsuche" oder "50m Vorkommensortung")
  • "Bessere Materialien finden" - (Beim Lehrer enthalten in: "Rohstoffsuche für ausschließlich Feinmaterial" oder "Rohstoffsuche für Feinmaterial und minderwertige") Wobei die Suche nach ausschließlich Feinmaterial zu bevorzugen ist. Feinmaterial zu buddeln (= hohe Qualität) gibt mehr Erfahrungspunkte, als niedere Qualität zu buddeln! Wer von Silan aufs Mainland wechselt, sollte so schnell wie möglich "Rohstoffsuche für ausschließlich Material erster Wahl" kaufen. Das gibt noch einmal mehr XP, die hergestellten Waren taugen in den meisten Fällen bereits etwas und die Spots sind fast allen Buddlern gut bekannt und können leicht nachgefragt werden.
  • "Reichweite +" in der 5m-Version (beim Lehrer enthalten in "5 m Fernrohstoffsuche"). Setzt man die erhöhte Reichweite ein, muss man nicht mehr so exakt auf dem Rohstofffeld stehen und man hat so eine allgemein höhere Chance, eine Quelle zu öffnen.
  • "Suchwinkel +" in der 20°-Winkel-Version (beim Lehrer enthalten in "20° Rohstoffsuche".)Kombiniert mit der erhöhten Reichweite öffnet man in einem erweiterten Bereich Quellen. Das sollte die meisten Probleme mit dem Quellenöffnen beseitigen und man findet häufiger etwas.
  • "Erhöhte Quellenzeit+" Exktraktionszeitbonus 5 und evtl. auch 7,5 Sekunden. (Beim Lehrer enthalten in: "Rohstoffsuche mit Extraktionszeitbonus von 5 Sekunden".) Bringt zunächst nicht viel, aber wenn man auf die Level 50 zusteuert, wirkt sich die Erhöhung so aus, dass man doch mal ein Mat mehr extrahieren kann.

[Edit]2.2 Was braucht der fortgeschrittene Neuling noch?

Der fortgeschrittene Buddler (so grob ab Level 40 oder 50) sollte sich noch zulegen:

  • "Mehrfachspot+" (Beim Lehrer enthalten in "Rohstoffquellensuche 2") Öffnet mehrere Quellen. Mehrfachspot 2 ist deswegen für Neulinge der unteren Stufen noch nicht so sinnvoll, da auch bei zwei geöffneten Quellen die Zeit nicht ausreicht, um beide zu buddeln. Erst ab der dritten Quelle ist es möglich, zwei zu buddeln. Mehrfachspot 3 ist ab Level 50 erhältlich und sollte dann gekauft werden.
  • "Geschwindigkeit+" (Beim Lehrer enthalten in "Beschleunigte Rohstoffsuche") Beschleunigt den Suchprozess. Nette Alltagshilfe, aber ein "Luxusskill", will heißen: spart Nerven und Zeit, aber kann bei akutem Punktemangel auch erstmal weggelassen werden.
  • "Gebietsspezialsierung" (Beim Lehrer enthalten z.B. in "Seenland-Rohstoffe-Spezialisierung", "Wüsten-Rohstoffespezialisierung" etc." Macht die Quellen ruhiger und stabiler, sollte also ab Level 50 sofort in die Suchen eingebaut werden.
  • "Erkenntnis" (Beim Lehrer enthalten in "Geschultes Auge 1", ab Level 50 erst!) zeigt, was in der Quelle enthalten ist, bevor man sie anbuddelt. Auch ein Luxusskill, aber definitiv ne Erleichterung, gerade dann, wenn man mehrere Quellen auf einmal wirft.
  • "Materialspezialisierung" (Beim Lehrer enthalten in Aktionen wie "Niedere Bernsteinsuche", "Niedere Rindensuche" etc.) Oft liegen verschiedene Rohstoffe übereinander. Um nun aber nicht Quellen für Rohstoffe aufzudecken, die man gar nicht buddeln möchte, sondern nur welche mit dem gewünschten Material, kann man Materialspezialisierungen einbauen, die dann nur Quellen des eingestellten Materials öffnen.

[Edit]2.3 Detaillierte Kommentare zur Suche

  • Allgemein - Die Rohstoffsuche öffnet Quellen, die dann bereit zum Buddeln sind. Generell kann man über einem Rohstofffeld beliebig viele Quellen öffnen, ohne, dass sich das Rohstofffeld erschöpft. Es zählt also nicht die Anzahl der geöffneten Quellen für die Erschöpfung, sondern, wie viele Rohstoffe tatsächlich extrahiert wurden.
  • Bessere Materialien finden - je höher der Qualitätsgrad der gebuddelten Rohstoffe (niedere, feine, vorzügliche, exzellente, erhabene Qualität), desto mehr Erfahrungspunkte gibt es. Aus diesem Grund sollte man für das Leveln im Buddeln auf jeden Fall vorzüglich (= Erste Wahl) buddeln. Exzellent oder Erhaben würde noch mehr Erfahrungspunkte bringen, jedoch sind diese oft nur sehr eingeschränkt vorhanden, so dass ein regelmäßiges Leveln damit nicht so einfach ist. Um immer "reine" Spots zu erhalten, empfehlen sich die "ausschließlich"-Varianten, da sich sonst immer wieder feine oder niedere Rohstoffquellen untermischen.
  • Reichweite + - Im Buddelalltag, für das gewöhnliche Buddeln an bekannten Spots reicht es völlig, sich auf 20m Suchreichweite zu beschränken.
  • Suchwinkel + - Auch hier gilt: ein großer Winkel ist nicht immer sinnvoll. Bei bekannten Spots reicht ein Winkel von 90° - und man spart Fokus bei der Suchaktion.

[Edit]3 ROHSTOFFABBAU

Der Rohstoffabbau fördert Materialien aus der geöffneten Quelle. Wird eine geöffnete Quelle angewählt, erscheinen im Informationfenster über der Quelle fünf Balken. Von oben nach unten sind dies:

  • (Sanduhr) - Verbleibende Abbauzeit (kontinuierlich ablaufende Zeit, während der abgebaut werden kann)
  • (Fläschchen) - Quelleninhalt (dahinter die maximale Anzahl abbaubarer Rohstoffe in der Quelle + 1)
  • (Herz) - Quellenleben (sinkt im Laufe des Abbaus, abhängig vom Quellenstatus und des gewählten Abbaus)
  • (rote Blasen) - Abbaurisiko (sinkt im Laufe des Abbaus, abhängig vom Quellenstatus und des gewählten Abbaus)
  • (Kamikopf) - Kami Toleranz in diesem Gebiet (sinkt wenn viele Homins in diesem Gebiet viele Rohstoffe in kurzer Zeit abbauen)

Eine Rohstoffabbau-Aktion besteht immer aus drei Bausteinen:

  • Extraktionsplan (Basis-Stanza / Aktionsart), hier 3 Felder zum Einstellen:
    • Geschwindigkeit (bestimmt den Takt der Buddel-Schläge) Einstellbar: Geschwindigkeit 1 bis 6 jeweils schädlich oder vorsichtig (=sanft)
    • Rate (bestimmt die Menge an Material, die bei jedem Buddel-Schlag herausgeholt wird) Einstellbar: Rate 1 bis 6 jeweils schädlich oder vorsichtig (=sanft)
    • Qualität (bestimmt die Qualität des Material, die mit dieser Aktion erreicht werden kann) Einstellbar Qualität 10 bis 250 jeweils schädlich oder vorsichtig (=sanft)
  • Dazu können noch folgende Stanzas hinzugeschaltet werden:
    • Gebietsspezialisierung (erhöht die geförderte Materialmenge, macht die Quellen ruhiger) Einstellbar: Wald, Wüsten, Dschungel, Seen, Urwurzeln
    • Materialspezialisierung (lässt die Qualität des gebuddelten Materials schneller ansteigen) Einstellbar: (niedere/hohe) Sap, Knoten (=Holzgewebe), Bernstein, Rinde, Faser, Samen, Muschel (=Schale, Panzer), Harz, Holz, Öl

[Edit]3.1 Was braucht der Neuling davon?

folgt





[Edit]4 BUDDELTAKTIKEN UND -TIPPS


Es gibt in der Tat verschiedene Buddeltaktiken. Sie alle funktionieren und die meisten von ihnen führen zu einem ähnlichen Ergebnis. In einzelnen Situationen können diese oder jene mal praktischer sein als andere. Danaben gibt es noch ein paar allgemeine Tipps für den Neuling.

Buddeltipp: "Kostenlose" Suche Die meisten Suchen (also das Quellenöffnen) verbrauchen um die 300 Fokus. Viele Buddler haben eine Aktion "Fokusregeneration", die ihnen sofort 300 Fokuspunkte zurückgibt. Sie öffnen also die Quellen, drücken die Sofortregeneration und haben dann wieder ihren vollen Fokus zum Buddeln zur Verfügung. Das praktische: bis die Quellen des aktuellen Wurfs /um die 3 Quellen) abgebuddelt sind, ist die Regeneration wieder da. So ist das Quellenöffnen quasi kostenlos.

Buddeltipp: viele Quellen mit weniger Mats buddeln Die für eine Quelle erhaltenen Erfahrungspunkte sind nicht ganz linear mit den erhaltenen Mats. Für 20 extrahierte Mats bekommt man nicht doppelt so viele Erfahrungspunkte wie für 10 extrahierte Mats, sondern weniger. Das heißt, man bekommt für zwei gebuddelte Quellen mit je 10 Mats mehr Erfahrungspunkte als für eine Quelle, aus der man 20 Mats rausholt. Deswegen ist es generell günstiger und man levelt schneller, wenn man im späteren Spielverlauf nicht aus drei Quellen viel rausholt, sondern aus vier Quellen etwas weniger. Das kürzere Buddeln pro Quelle ist auch Fokus-schonenender, eine Verkürzung der Lebensdauer der Quelle erreicht man durch absichtliches Zusammenbrechen des Quellenlebens oder durch eine Entfernung der Extraktionszeitbonus-Stanza aus der Suche. (Siehe auch Buddeltaktik: Ohne Extraktionszeitbonus)

Buddeltaktik: Ohne Extraktionszeitbonus Bis Level 200 ist ein Extraktionszeitbonus sicherlich sinnvoll. Später jedoch, bei höherer Rate, Qualität 250 und mittlerer Geschwindigkeit wird man jedoch Probleme mit dem Fokus haben: er ist leer, bevor die Extraktionszeit abgelaufen ist und man steht einige Sekunden dumm rum, bis die Quelle beendet ist, man seinen Fokus zurückerhält und man die nächste Quelle angehen kann. Aus diesem Grund nehmen höhere Buddler den Extraktionszeitbonus komplett raus oder nehmen nur eine niedrige Stufe, so dass die Extraktionszeit dann endet, wenn auch der Fokus bei normalem Buddeln erschöpft ist. So verlieren sie keine Zeit mit Rumstehen und Warten.

Buddeltaktik: Zweistufig mittel/hoch Grundsätzlich ist zweistufiges Buddeln erst im späteren Spielverlauf notwendig. Ich persönlich habe erst ab Q200 angefangen, zweistufig zu buddeln, habe aber auch schon von manchen gehört, die bei Q150 damit angefangen haben. Der Zweck des zweistufigen Buddelns ist das Einsparen von Fokus. Eine Aktion, die mit einigermaßen Geschwindigkeit, akzeptabler Rate und Q250 gebaut ist, verbraucht sehr viel Fokus, wenn man damit die Quelle vom ersten Schlag an abbuddelt. Meistens ist der Fokus nach 3/4 der Quellenzeit schon leer. Aus diesem Grund treiben einige Buddler erst einmal die Menge der Materialien mit einer schnellen (hohe Geschwindigkeit und/oder hohe Rate) Buddelaktion nach oben, bleiben aber mit der Qualität in einem mittleren Bereich zwischen 150 und 200. So ab etwa der Hälfte der Quellenzeit oder bei ungefähr 12 Materialien schalten sie auf den etwas langsameren (meistens niedrigere Rate) Abbau um, der aber zur Qualität 250 führt. Vorteil dabei: Durch die günstigeren Einzelaktionen reicht der Fokus oft bis ans Quellenende. Nachteil: Schaltet man die zweite Stufe zu früh ein, erreicht man nicht die maximal herausholbare Menge, weil der Fokus vorher schlapp macht. (Die zweite Stufe ist fast immer teurer als die erste Stufe.) Schaltet man zu spät in die zweite Stufe, erreicht man die Q250 nicht mehr und bleibt bei ärgerlichen Q245 oder Q248 hängen.

Buddeltaktik: Zweistufig niedrig/hoch Hier liegt dasselbe Prinzip zugrunde wie beim zweistufigen Buddeln mittel/hoch (siehe oben), mit dem Unterschied, dass aber mit einer sehr schnellen (hohe Rate, hohe Geschwindigkeit) Abbauaktion der Qualität 10 begonnen wird und dann auf Q250 umgestellt wird.

(Fortsetzung folgt)


[Edit]5 XXX ALTER ROHSTOFFGUIDE (VOR-SILAN-ÄRA) XXX


Für Neulinge am schwierigsten abzuschätzen ist stets, wie man seine Skillpunkte in Rohstoffgewinnung einsetzen soll und wie man möglichst viel Material und Erfahrungspunkte aus einer Quelle gewinnt. Aus diesem Grund möchte ich hier versuchen, einen Leitfaden zum Thema "Wie werde ich ein guter Buddler" zu erstellen.

Die ersten Schritte: Egal, ob man nun das Rohstoffgewinnungs-Startpaket gewählt hat oder man es sich nachträglich durch Skillpunkte eines anderen Bereichs erworben hat, man startet immer mit dem Standardrohstoffabbau. Mit diesem hat man die Möglichkeit, die in jeder Hauptstadt automatisch erscheinenden Standard-Rohstoffquellen abzubauen. Die ersten Skillpunkte sind schnell verdient: einfach diese Standard-Quellen abbauen und sich an den schnell gewonnen Leveln erfreuen. Nach der ersten steigt man schon einen Level auf. Zwei Levelups sollte man erst einmal machen. Die hat man schon, wenn man nur drei der Standard-Quellen buddelt. Erster Pflichtkauf bei Erreichen von Level 3: "Einfache Rohstoffsuche" (15 Skillpunkte). Das Suchen nach eigenen Quellen und das Abbauen selbiger erhöht die Anzahl der Erfahrungspunkte, die man erhält. Man kann sich direkt neben die automatischen Rohstoffquellen stellen und dort suchen, man hat die Garantie, dass man etwas findet. (852 Punkte gegen 1082 Punkte beim Selbersuchen!)

Quellen neigen dazu, ziemlich schnell hopps zu gehen und das schlägt sich negativ auf Qualität und Menge der abgebauten Rohstoffe nieder. Man kann schonender mit der Quelle umgehen, indem man "sanften Rohstoffabbau 10" skillt und diesen Skill in seinen Abbau einbaut. Mit dem nächsten Level (Level 5 in diesem Fall) sollte man sich einmal neuen Fokus leisten "Geschicklichkeitstraining 1" heißt dieser Skill. (10 Punkte)

- "Einfache Rohstoffsuche" (15 Skillpunkte) - "sanfter Rohstoffabbau 10" (10 Punkte) - "Geschicklichkeitstraining 1" (10 Punkte)


Die nächsten Schritte (Level 5 bis 10): Folgt man diesem Guide, so hat man zu Beginn von Level 5 genau fünf Skillpunkte übrig. Um den sehr wichtigen Skill "Rohstoffsuche mit Extraktionszeitbonus von 5 Sekunden" erwerben zu können, benötigt man jedoch 25 Punkte... also heißt es zwei Level erbuddeln, was aber ziemlich flott geht. Am besten gleich in der Aktionsleiste (mit "S" aufrufbar) die einfacher Rohstoffsuche löschen und nur noch die neue Rohstoffsuche mit Extraktionszeitbonus verwenden. Wenn man jetzt buddelt, holt man sichere 2 Materialien raus statt nur einem. (Dafür gibt es auch mehr Punkte: 947 mit einem Mat gegen 1015 bei 2 Mats auf Level 7.) Bis Level 10 kann man erst einmal auf diese Weise durchbuddeln. Mit den 30 Skillpunkten sollte man bei Level 10 unbedingt folgende Dinge kaufen: Es ist für die Erfahrungspunkte ungemein wichtig, immer die bestmögliche Qualität abzubauen, allerdings nur sanft. Also besser sanft 10 als schädlich 20, aber mit erreichen des Levels 10 steht "sanfter Rohstoffabbau 20" zur Verfügung, den man auch alle Fälle skillen sollte. Nun ist der aber nur zugänglich, wenn man zuvor die schädliche Variante gekauft hat. Also kauft man: "Schädlicher Rohstoffabbau 20" (5 Punkte), direkt gefolgt von "Sanfter Rohstoffabbau 20" (10 Punkte). In der Aktionsleiste oben gleich am besten den schädlichen 20 löschen und den bisherigen sanften abbau 10 auch und nur noch den sanften Abbau 20 benützen. (1252) Langsam wird es wichtiger, sich über die Art der abgebauten Rohstoffe Gedanken zu machen. Bisher sucht man nur nach Materialien niederer Qualität. Man sollte "Rohstoffsuche für ausschließlich Feinmaterial" skillen und diese in seine (ja schon mit dem Extraktionszeitbonus versehene) Rohstoffsuche einbauen. Man wird feststellen, dass das noch nicht funktioniert... beide zusammen erfordern einen Gegenkredit von 25... das Gegenstück 2 liefert jedoch nur 20 Creditpunkte. Also muss noch das "Rohstoffsuche Gegenstück 3" für 5 Punkte her, die man ja aber glücklicherweise gerade noch hat.

- "Rohstoffsuche mit Extraktionszeitbonus von 5 Sekunden" (25 Punkte) - "Schädlicher Rohstoffabbau 20" (5 Punkte) - "Sanfter Rohstoffabbau 20" (10 Punkte) - "Rohstoffsuche für ausschließlich Feinmaterial" (10 Punkte) - "Rohstoffsuche Gegenstück 3" (5 Punkte)

Level 11-15:

Der Kauf von mehr Fokus, mehr Regeneration (Willenstraining) und Gesamtfokus (Geschicklichkeitstraining) ist jetzt dringend nötig, da die neue Suche und der neue Abbau ganz schön am Fokus zehren. Als nächstes würde ich "Willenstraining 1" und gleich hinterher "Willenstraining 2" empfehlen (bei Erreichen von Level 11 bzw. Level 12), da dadurch die nötigen Wartezeiten bis zur vollen Wiederherstellung des Fokus drastisch verkürzt werden. Der nächste Kauf sollte "Rohstoffsuche für ausschließlich Materialien Erster Wahl" sein, der auch gleich eingebaut werden sollte. (Sie ersetzt die Option "Suche nach Feinmaterial".) An dieser Stelle wird auch "Fokusregeneration 1" sehr praktisch, da man damit die Wartezeit zwischen den Regenerationsphasen des Fokus gut verkürzen kann.

- Willenstraining 1 (10 Punkte) - Willenstraining 2 (10 Punkte) - "Rohstoffsuche für ausschließlich Materialien Erster Wahl" (10 Punkte)

(wird fortgesetzt)



Last changed: 28.05.2011 18:59 (CID: 120) by Thaxlssillyia - HomePage Reload page Download HTML Lock

Kalender

Mo, 04.03.2013, 20:00 - 22:30 Uhr
Bosshaurunde
Sa, 09.03.2013, 20:00 - 22:30 Uhr
Bosshaurunde
Do, 14.03.2013, 20:00 - 22:30 Uhr
Bosshaurunde

Leanon Shard-Informationen

Mo, 13.08.2012, 08:40 Uhr (vor 5 Jahren)
Letzter Server-Reboot
Do, 01.01.1970, 01:00 Uhr (vor 48 Jahren)
Jahreszeitenwechsel: Frühling
Mo, 05.01.1970, 13:00 Uhr (vor 48 Jahren)
Jahreszeitenwechsel: Sommer

The Free Soul Wiki

[Article: Rohstoffgewinnung | Discussion ]
HomePage Reload page Edit Versions Download HTML

Das Buddeln ist für Spiel-Einsteiger oft problematisch und wirkt kompliziert. Dieser Buddelguide soll helfen, typische Neulingsprobleme zu lösen und dabei einiges erklären, was sich nicht sofort von alleine erschließt.

Dem Rohstoffabbau liegen drei grundsätzliche Aktionen zu Grunde:

  • Rohstoffortung (Wo ungefähr liegen überhaupt die Rohstoffe?)
  • Rohstoffsuche (Öffnet die Quelle)
  • Rohstoffabbau (Holt die Materialien aus der Quelle)

Oft werden von Neulingen Ortung und Suche verwechselt.

  • Ortung führt den Buddler über am unteren Bildrand erscheinende Zahlen zum Rohstofffeld und wo er eine -> Suche durchzuführen hat.
  • Suche öffnet die Rohstoffquellen und macht sie für den ->Abbau bereit.


Contents

[Edit]1 ROHSTOFFORTUNG

Auch "Vorkommensortung" genannt. Die Ortung dient dazu, den Buddler in einem für ihn unbekannten Gebiet zur ungefähren Lage des Rohstoff-Feldes zu führen. Dieses Hinführen geschieht über am unteren Bildschirmrand erscheinende grüne Zahlen. Es reicht, wenn man bis auf ca. 3 Meter an den Spot heranläuft. Ist man erst einmal so nah an den Spot heran, gilt es, eine Rohstoffsuche durchzuführen.

[Edit]1.1 Die Stanzas

  • Bauplan zur Rohstoffsuche (Basis-Stanza / Aktionsart)
    • "Ortet Rohstoffvorkommen" (erst dies macht die Aktion zu einer Ortung!) Einstellbar: 50, 100, 200, 350, 500 m
    • "Bessere Materialien finden" (bestimmt, welche Güte gesucht wird) Einstellbare Rohmaterialien: (nur) fein, vorzüglich, exzellent, erhaben
    • "Gebietsspezialisierung" (über den Nutzen wird gestritten) Einstellbar: Wald, Wüsten, Dschungel, Seen, Urwurzeln
    • "Materialspezialisierung" (ortet nur den spezifizierte Rohstoff) Einstellbar: (niedere/hohe) Sap, Knoten (=Holzgewebe), Bernstein, Rinde, Faser, Samen, Schale, Harz, Holz, Öl
    • "Geschwindigkeit" (bestimmt die notwendige Zauberzeit der Aktion) Einstellbar: 10, 8, 4, 6, 2 Sekunden
    • "Bauteilspezialisierung" (ortet nur ein spezifisches Bauteil) Einstellbar: wird nicht näher drauf eingegangen, da überflüssig
    • Credit-Gegenstück in Form von Fokusverbrauch


[Edit]1.2 Was braucht der Neuling davon?

Um einigermaßen effektiv Rohstoffe orten zu können und für die meisten Anforderungen am Beginn der Buddelkarriere gewappnet zu sein sollte man sich anschaffen:

  • Basis-Stanza "Bauplan zur Rohstoffsuche" (Beim Lehrer enthalten in: "Einfache Rohstoffsuche" oder "50m Vorkommensortung")
  • "Vorkommensortung": 50 Meter sind knapp, besser 100 Meter (ab Level 5) lernen
  • "Bessere Materialien finden" (Beim Lehrer enthalten in: "Rohstoffsuche für ausschließlich Feinmaterial" oder "Rohstoffsuche für Feinmaterial und minderwertige"): Die meisten Spieler bevorzugen die "ausschließlich"-Varianten. Für den Neuling reichen "ausschließlich Feinmaterial" und anschließend "ausschließlich Material erster Wahl" (ab Level 5), siehe Güteklassen
  • "Rohstoffsuche Gegenstück 4": Um das ganze finanzieren zu können


[Edit]1.3 Was braucht der fortgeschrittene Neuling noch?

Der fortgeschrittene Orter sollte sich noch zulegen:

  • Vorkommensortung: Erhöhung der Ortungs-Reichweite lohnt sich immer. MIt Level 10 gibt es die 200 Meter, mit Level 20 schon die 350 Meter.
  • Gebietsspezialisierung: Ein "must have" für die Suche und den Abbau, bei der Ortung ist der Nutzen umstritten. Die Fokus-Kosten während der andauernden Ortung werden gesenkt.
  • Materialspezialisierung: Man will ja nicht nur immer irgendein Rohstoff finden. Wenn man weiß, was man craften will, unbedingt die fürs persönliche Crafting benötigten Materialspezialisierungen kaufen. Für den Anfang reichen die niederen Materialspezialisierungen
  • Geschwindigkeit: Ist nicht notwendig, aber verkürzt die unnötige Wartezeit.
  • Rohstoffsuche Gegenstück 9: Das 9er Gegenstück (200 Credite) sollte es minimal sein.



[Edit]1.4 Detaillierte Kommentare zur Ortung

  • Allgemein - Oft ist die Ortung nicht sehr exakt. Man kann die Meldung "Vorkommen in weniger als 1 Meter" erhalten und trotzdem nichts finden. Grund kann der sein, dass die Ortung in einem 360°-Winkel geschieht, die Suche (Quellenöffnen) jedoch in einem Winkel stattfindet und man ein ganz klein wenig "hinter" dem georteten Feld steht und sie so nicht findet. Oft hilft es da, ein bis zwei Schritte rückwärts zu gehen und nochmals mit der Suche zu versuchen, Quellen zu öffnen. Es ist auch nicht nötig, bis zur "Vorkommen in weniger als 1 Meter"-Meldung zu laufen. Oft reicht es, wenn man etwa bis 5 Meter herangeht. Allerdings sollte dann die Suche zum Quellenöffnen über eine größere Reichweite oder einen größeren Winkel verfügen.
  • Vorkommensortung-Reichweite - Standardmäßig hat man später eigentlich immer die 500m-Ortung drin. Allerdings kann es im Zusammenhang mit "Negativ-Meldungen" (Beispielsweise zu dieser Jahres- oder Tageszeit nichts) interessant sein, die Reichweite kontinuierlich zu verringern. Erscheint bei 350m beispielsweise noch die Meldung, es sei die falsche Tageszeit für einen Rohstoff, bei 200m allerdings die Meldung, in dieser Region sei nichts zu finden, dann weiß man immerhin, dass die Quelle zwischen 200 und 350m entfernt sein muss. Der praktische Nutzen dieser Vorgehensweise ist gering, aber eine nette Spielerei, wenn man ohnehin auf richtiges Wetter oder die richtige Tageszeit warten muss.
  • Gebietsspezialisierung - Im Rahmen der Ortung ist ein Nutzen umstritten. Tendenziell kann man die Gebietsspezialisierung bei der Ortung weglassen.
  • Bessere Materialien finden - Hauptanwendungsgebiet für die Ortung ist im späteren Spielverlauf das Finden von exzellenten (Roots und Oberfläche) und erhabenen (nur Roots und Nexus) Rohstoff-Feldern, da diese Wetter-, Tageszeit- und Jahreszeitabhängig sind. Insofern ist es üblich, in regelmäßigen Abständen nach mittlerweile aufgetauchten Quellen zu orten. Ich persönlich bevorzuge die "ausschließlich"-Varianten der Ortung. Diese suchen nur nach dem gewählten Qualitätsgrad. Die anderen Varianten suchen von niederer (normaler) Qualität bis zum gewählten Grad. Schlägt also eine Ortung an, die mit "exzellentem Material" bei Bessere Materialien finden gebaut wurde, so kann es sich dabei um niedere, hohe, Erste Wahl oder exzellente Qualität handeln. Was ich persönlich nicht sehr aussagekräftig finde, gerade an der Oberfläche.
  • Materialspezialisierung - Die Spezialisierungen sind definitiv nützlich, denn bisweilen will man mit einer schnellen Ortung überprüfen, ob gerade der exzellente Sap-Spot nebenan oder der erhabene Holz-Spot da ist, ohne durch Signale von anderen Rohstoffen gestört zu werden. Für den Einsteiger an der Oberfläche lohnen sich die einzelnen Material-Spezialisierungen (wie Tama-Holz, Motega-Holz etc.) vermutlich nicht, später sollte man sich aber zumindest die für das eigene Handwerk wichtigen Einzelrohstoffe kaufen.
  • Geschwindigkeit - Die Geschwindigkeits-Stanza hat keinerlei Auswirkung auf das Ortungsergebnis an sich, es beschleunigt lediglich die Zeit, die die Ortungsaktion zur Ausführung braucht. Insofern ein "Luxus-Stanza".
  • Bauteilspezialisierung - Die Bauteilspezialisierung ist deswegen überflüssig, weil sie durch die Materialspezialisierung abgedeckt wird. Da für jedes Bauteil ohnehin nur immer ein bestimmter Rohstoff eingesetzt werden kann (z.B. Füllung = immer Öl; Abzug = immer Samen), bei der Materialspezialisierung aber noch die genaue Art des Rohstoffs (z.B. die verschiedenen Sap-, oder Holzarten) einstellbar ist, ist die Bauteilspezialisierung nicht nur überflüssig, sondern der Materialspezialisierung auch noch unterlegen.



[Edit]2 ROHSTOFFSUCHE

Die Rohstoffsuche öffnet eine Quelle, die dann zum Abbau bereit ist. Um eine Quelle zu öffnen, muss der Boden unter den Füßen natürlich Rohstoffe enthalten. Zu den Rohstoff-Feldern führt grob die Ortung, sie funktioniert über Distanzen bis zu 500 Metern. Das Öffnen der Rohstoffquellen geschieht in einem relativ kleinen Umfeld. Meistens versucht man, Quellen in einem Umkreis von 5 bis 20 Metern zu öffnen. Die Rohstoffsuche kann dabei folgende Aktionen beinhalten:

  • Bauplan zur Rohstoffsuche (Basis-Stanza / Aktionsart)
    • Gebietsspezialisierung (erhöht die geförderte Materialmenge, macht die Quellen ruhiger) Einstellbar: Wald, Wüsten, Dschungel, Seen, Urwurzeln
    • "Bessere Materialien finden" (bestimmt, welcher Qualitätsgrad gesucht wird) Einstellbare Rohmaterialien: (nur) fein, erste Wahl, exzellent, überwältigend
    • "Reichweite+" (stellt ein, bis zu welcher Distanz Quellen geöffnet werden) Einstellbar: 5, 10, 20, 40, 60, 80 und 100 Meter
    • "Suchwinkel+" (stellt ein, in welchem Winkel um den Suchenden herum Quellen geöffnet werden) Einstellbar: 20, 40, 60, 90, 120, 240 und 360 Grad
    • "Mehrfach Spot+" oder auch "Rohstoffquellensuche 2/3/.."(ermöglicht es, mehrere Quellen auf einmal zu öffnen) Einstellbar: 2, 3, 4, 5, 6, 8 und 10 Quellen
    • "Erkenntnis" (liefert ergänzende Informationen zu den geöffneten Quellen) Einstellbar: 1, 2 und 3
    • "Quellenzeit+" (verlängert den Zeitraum, in dem Material aus der Quelle extrahiert werden kann) Einstellbar: 5, 7.5, 10, 15, 20, 25 und 30 Sekunden
    • "Materialspezialisierung" (öffnet nur Quellen mit dem spezifizierten Rohstoff) Einstellbar: (niedere/hohe) Sap, Knoten (=Holzgewebe), Bernstein, Rinde, Faser, Samen, Muschel (=Schale, Panzer), Harz, Holz, Öl
    • "Geschwindigkeit" (bestimmt die notwendige Zauberzeit der Aktion) Einstellbar: 10, 8, 4, 6, 2 Sekunden
    • "Bauteilspezialisierung" (ortet nur ein spezifisches Bauteil) Einstellbar: wird nicht näher drauf eingegangen, da überflüssig
    • Credit-Gegenstück in Form von Fokusverbrauch

[Edit]2.1 Was braucht der Neuling davon?

Bei der Suche kann man sich ziemlich mit unnötigem Ballast belasten. Bis Level 50 sollte man sich folgende Dinge anschaffen (in Reihenfolge der Wichtigkeit):

  • Basis-Stanza "Bauplan zur Rohstoffsuche" (Beim Lehrer enthalten in: "Einfache Rohstoffsuche" oder "50m Vorkommensortung")
  • "Bessere Materialien finden" - (Beim Lehrer enthalten in: "Rohstoffsuche für ausschließlich Feinmaterial" oder "Rohstoffsuche für Feinmaterial und minderwertige") Wobei die Suche nach ausschließlich Feinmaterial zu bevorzugen ist. Feinmaterial zu buddeln (= hohe Qualität) gibt mehr Erfahrungspunkte, als niedere Qualität zu buddeln! Wer von Silan aufs Mainland wechselt, sollte so schnell wie möglich "Rohstoffsuche für ausschließlich Material erster Wahl" kaufen. Das gibt noch einmal mehr XP, die hergestellten Waren taugen in den meisten Fällen bereits etwas und die Spots sind fast allen Buddlern gut bekannt und können leicht nachgefragt werden.
  • "Reichweite +" in der 5m-Version (beim Lehrer enthalten in "5 m Fernrohstoffsuche"). Setzt man die erhöhte Reichweite ein, muss man nicht mehr so exakt auf dem Rohstofffeld stehen und man hat so eine allgemein höhere Chance, eine Quelle zu öffnen.
  • "Suchwinkel +" in der 20°-Winkel-Version (beim Lehrer enthalten in "20° Rohstoffsuche".)Kombiniert mit der erhöhten Reichweite öffnet man in einem erweiterten Bereich Quellen. Das sollte die meisten Probleme mit dem Quellenöffnen beseitigen und man findet häufiger etwas.
  • "Erhöhte Quellenzeit+" Exktraktionszeitbonus 5 und evtl. auch 7,5 Sekunden. (Beim Lehrer enthalten in: "Rohstoffsuche mit Extraktionszeitbonus von 5 Sekunden".) Bringt zunächst nicht viel, aber wenn man auf die Level 50 zusteuert, wirkt sich die Erhöhung so aus, dass man doch mal ein Mat mehr extrahieren kann.

[Edit]2.2 Was braucht der fortgeschrittene Neuling noch?

Der fortgeschrittene Buddler (so grob ab Level 40 oder 50) sollte sich noch zulegen:

  • "Mehrfachspot+" (Beim Lehrer enthalten in "Rohstoffquellensuche 2") Öffnet mehrere Quellen. Mehrfachspot 2 ist deswegen für Neulinge der unteren Stufen noch nicht so sinnvoll, da auch bei zwei geöffneten Quellen die Zeit nicht ausreicht, um beide zu buddeln. Erst ab der dritten Quelle ist es möglich, zwei zu buddeln. Mehrfachspot 3 ist ab Level 50 erhältlich und sollte dann gekauft werden.
  • "Geschwindigkeit+" (Beim Lehrer enthalten in "Beschleunigte Rohstoffsuche") Beschleunigt den Suchprozess. Nette Alltagshilfe, aber ein "Luxusskill", will heißen: spart Nerven und Zeit, aber kann bei akutem Punktemangel auch erstmal weggelassen werden.
  • "Gebietsspezialsierung" (Beim Lehrer enthalten z.B. in "Seenland-Rohstoffe-Spezialisierung", "Wüsten-Rohstoffespezialisierung" etc." Macht die Quellen ruhiger und stabiler, sollte also ab Level 50 sofort in die Suchen eingebaut werden.
  • "Erkenntnis" (Beim Lehrer enthalten in "Geschultes Auge 1", ab Level 50 erst!) zeigt, was in der Quelle enthalten ist, bevor man sie anbuddelt. Auch ein Luxusskill, aber definitiv ne Erleichterung, gerade dann, wenn man mehrere Quellen auf einmal wirft.
  • "Materialspezialisierung" (Beim Lehrer enthalten in Aktionen wie "Niedere Bernsteinsuche", "Niedere Rindensuche" etc.) Oft liegen verschiedene Rohstoffe übereinander. Um nun aber nicht Quellen für Rohstoffe aufzudecken, die man gar nicht buddeln möchte, sondern nur welche mit dem gewünschten Material, kann man Materialspezialisierungen einbauen, die dann nur Quellen des eingestellten Materials öffnen.

[Edit]2.3 Detaillierte Kommentare zur Suche

  • Allgemein - Die Rohstoffsuche öffnet Quellen, die dann bereit zum Buddeln sind. Generell kann man über einem Rohstofffeld beliebig viele Quellen öffnen, ohne, dass sich das Rohstofffeld erschöpft. Es zählt also nicht die Anzahl der geöffneten Quellen für die Erschöpfung, sondern, wie viele Rohstoffe tatsächlich extrahiert wurden.
  • Bessere Materialien finden - je höher der Qualitätsgrad der gebuddelten Rohstoffe (niedere, feine, vorzügliche, exzellente, erhabene Qualität), desto mehr Erfahrungspunkte gibt es. Aus diesem Grund sollte man für das Leveln im Buddeln auf jeden Fall vorzüglich (= Erste Wahl) buddeln. Exzellent oder Erhaben würde noch mehr Erfahrungspunkte bringen, jedoch sind diese oft nur sehr eingeschränkt vorhanden, so dass ein regelmäßiges Leveln damit nicht so einfach ist. Um immer "reine" Spots zu erhalten, empfehlen sich die "ausschließlich"-Varianten, da sich sonst immer wieder feine oder niedere Rohstoffquellen untermischen.
  • Reichweite + - Im Buddelalltag, für das gewöhnliche Buddeln an bekannten Spots reicht es völlig, sich auf 20m Suchreichweite zu beschränken.
  • Suchwinkel + - Auch hier gilt: ein großer Winkel ist nicht immer sinnvoll. Bei bekannten Spots reicht ein Winkel von 90° - und man spart Fokus bei der Suchaktion.

[Edit]3 ROHSTOFFABBAU

Der Rohstoffabbau fördert Materialien aus der geöffneten Quelle. Wird eine geöffnete Quelle angewählt, erscheinen im Informationfenster über der Quelle fünf Balken. Von oben nach unten sind dies:

  • (Sanduhr) - Verbleibende Abbauzeit (kontinuierlich ablaufende Zeit, während der abgebaut werden kann)
  • (Fläschchen) - Quelleninhalt (dahinter die maximale Anzahl abbaubarer Rohstoffe in der Quelle + 1)
  • (Herz) - Quellenleben (sinkt im Laufe des Abbaus, abhängig vom Quellenstatus und des gewählten Abbaus)
  • (rote Blasen) - Abbaurisiko (sinkt im Laufe des Abbaus, abhängig vom Quellenstatus und des gewählten Abbaus)
  • (Kamikopf) - Kami Toleranz in diesem Gebiet (sinkt wenn viele Homins in diesem Gebiet viele Rohstoffe in kurzer Zeit abbauen)

Eine Rohstoffabbau-Aktion besteht immer aus drei Bausteinen:

  • Extraktionsplan (Basis-Stanza / Aktionsart), hier 3 Felder zum Einstellen:
    • Geschwindigkeit (bestimmt den Takt der Buddel-Schläge) Einstellbar: Geschwindigkeit 1 bis 6 jeweils schädlich oder vorsichtig (=sanft)
    • Rate (bestimmt die Menge an Material, die bei jedem Buddel-Schlag herausgeholt wird) Einstellbar: Rate 1 bis 6 jeweils schädlich oder vorsichtig (=sanft)
    • Qualität (bestimmt die Qualität des Material, die mit dieser Aktion erreicht werden kann) Einstellbar Qualität 10 bis 250 jeweils schädlich oder vorsichtig (=sanft)
  • Dazu können noch folgende Stanzas hinzugeschaltet werden:
    • Gebietsspezialisierung (erhöht die geförderte Materialmenge, macht die Quellen ruhiger) Einstellbar: Wald, Wüsten, Dschungel, Seen, Urwurzeln
    • Materialspezialisierung (lässt die Qualität des gebuddelten Materials schneller ansteigen) Einstellbar: (niedere/hohe) Sap, Knoten (=Holzgewebe), Bernstein, Rinde, Faser, Samen, Muschel (=Schale, Panzer), Harz, Holz, Öl

[Edit]3.1 Was braucht der Neuling davon?

folgt





[Edit]4 BUDDELTAKTIKEN UND -TIPPS


Es gibt in der Tat verschiedene Buddeltaktiken. Sie alle funktionieren und die meisten von ihnen führen zu einem ähnlichen Ergebnis. In einzelnen Situationen können diese oder jene mal praktischer sein als andere. Danaben gibt es noch ein paar allgemeine Tipps für den Neuling.

Buddeltipp: "Kostenlose" Suche Die meisten Suchen (also das Quellenöffnen) verbrauchen um die 300 Fokus. Viele Buddler haben eine Aktion "Fokusregeneration", die ihnen sofort 300 Fokuspunkte zurückgibt. Sie öffnen also die Quellen, drücken die Sofortregeneration und haben dann wieder ihren vollen Fokus zum Buddeln zur Verfügung. Das praktische: bis die Quellen des aktuellen Wurfs /um die 3 Quellen) abgebuddelt sind, ist die Regeneration wieder da. So ist das Quellenöffnen quasi kostenlos.

Buddeltipp: viele Quellen mit weniger Mats buddeln Die für eine Quelle erhaltenen Erfahrungspunkte sind nicht ganz linear mit den erhaltenen Mats. Für 20 extrahierte Mats bekommt man nicht doppelt so viele Erfahrungspunkte wie für 10 extrahierte Mats, sondern weniger. Das heißt, man bekommt für zwei gebuddelte Quellen mit je 10 Mats mehr Erfahrungspunkte als für eine Quelle, aus der man 20 Mats rausholt. Deswegen ist es generell günstiger und man levelt schneller, wenn man im späteren Spielverlauf nicht aus drei Quellen viel rausholt, sondern aus vier Quellen etwas weniger. Das kürzere Buddeln pro Quelle ist auch Fokus-schonenender, eine Verkürzung der Lebensdauer der Quelle erreicht man durch absichtliches Zusammenbrechen des Quellenlebens oder durch eine Entfernung der Extraktionszeitbonus-Stanza aus der Suche. (Siehe auch Buddeltaktik: Ohne Extraktionszeitbonus)

Buddeltaktik: Ohne Extraktionszeitbonus Bis Level 200 ist ein Extraktionszeitbonus sicherlich sinnvoll. Später jedoch, bei höherer Rate, Qualität 250 und mittlerer Geschwindigkeit wird man jedoch Probleme mit dem Fokus haben: er ist leer, bevor die Extraktionszeit abgelaufen ist und man steht einige Sekunden dumm rum, bis die Quelle beendet ist, man seinen Fokus zurückerhält und man die nächste Quelle angehen kann. Aus diesem Grund nehmen höhere Buddler den Extraktionszeitbonus komplett raus oder nehmen nur eine niedrige Stufe, so dass die Extraktionszeit dann endet, wenn auch der Fokus bei normalem Buddeln erschöpft ist. So verlieren sie keine Zeit mit Rumstehen und Warten.

Buddeltaktik: Zweistufig mittel/hoch Grundsätzlich ist zweistufiges Buddeln erst im späteren Spielverlauf notwendig. Ich persönlich habe erst ab Q200 angefangen, zweistufig zu buddeln, habe aber auch schon von manchen gehört, die bei Q150 damit angefangen haben. Der Zweck des zweistufigen Buddelns ist das Einsparen von Fokus. Eine Aktion, die mit einigermaßen Geschwindigkeit, akzeptabler Rate und Q250 gebaut ist, verbraucht sehr viel Fokus, wenn man damit die Quelle vom ersten Schlag an abbuddelt. Meistens ist der Fokus nach 3/4 der Quellenzeit schon leer. Aus diesem Grund treiben einige Buddler erst einmal die Menge der Materialien mit einer schnellen (hohe Geschwindigkeit und/oder hohe Rate) Buddelaktion nach oben, bleiben aber mit der Qualität in einem mittleren Bereich zwischen 150 und 200. So ab etwa der Hälfte der Quellenzeit oder bei ungefähr 12 Materialien schalten sie auf den etwas langsameren (meistens niedrigere Rate) Abbau um, der aber zur Qualität 250 führt. Vorteil dabei: Durch die günstigeren Einzelaktionen reicht der Fokus oft bis ans Quellenende. Nachteil: Schaltet man die zweite Stufe zu früh ein, erreicht man nicht die maximal herausholbare Menge, weil der Fokus vorher schlapp macht. (Die zweite Stufe ist fast immer teurer als die erste Stufe.) Schaltet man zu spät in die zweite Stufe, erreicht man die Q250 nicht mehr und bleibt bei ärgerlichen Q245 oder Q248 hängen.

Buddeltaktik: Zweistufig niedrig/hoch Hier liegt dasselbe Prinzip zugrunde wie beim zweistufigen Buddeln mittel/hoch (siehe oben), mit dem Unterschied, dass aber mit einer sehr schnellen (hohe Rate, hohe Geschwindigkeit) Abbauaktion der Qualität 10 begonnen wird und dann auf Q250 umgestellt wird.

(Fortsetzung folgt)


[Edit]5 XXX ALTER ROHSTOFFGUIDE (VOR-SILAN-ÄRA) XXX


Für Neulinge am schwierigsten abzuschätzen ist stets, wie man seine Skillpunkte in Rohstoffgewinnung einsetzen soll und wie man möglichst viel Material und Erfahrungspunkte aus einer Quelle gewinnt. Aus diesem Grund möchte ich hier versuchen, einen Leitfaden zum Thema "Wie werde ich ein guter Buddler" zu erstellen.

Die ersten Schritte: Egal, ob man nun das Rohstoffgewinnungs-Startpaket gewählt hat oder man es sich nachträglich durch Skillpunkte eines anderen Bereichs erworben hat, man startet immer mit dem Standardrohstoffabbau. Mit diesem hat man die Möglichkeit, die in jeder Hauptstadt automatisch erscheinenden Standard-Rohstoffquellen abzubauen. Die ersten Skillpunkte sind schnell verdient: einfach diese Standard-Quellen abbauen und sich an den schnell gewonnen Leveln erfreuen. Nach der ersten steigt man schon einen Level auf. Zwei Levelups sollte man erst einmal machen. Die hat man schon, wenn man nur drei der Standard-Quellen buddelt. Erster Pflichtkauf bei Erreichen von Level 3: "Einfache Rohstoffsuche" (15 Skillpunkte). Das Suchen nach eigenen Quellen und das Abbauen selbiger erhöht die Anzahl der Erfahrungspunkte, die man erhält. Man kann sich direkt neben die automatischen Rohstoffquellen stellen und dort suchen, man hat die Garantie, dass man etwas findet. (852 Punkte gegen 1082 Punkte beim Selbersuchen!)

Quellen neigen dazu, ziemlich schnell hopps zu gehen und das schlägt sich negativ auf Qualität und Menge der abgebauten Rohstoffe nieder. Man kann schonender mit der Quelle umgehen, indem man "sanften Rohstoffabbau 10" skillt und diesen Skill in seinen Abbau einbaut. Mit dem nächsten Level (Level 5 in diesem Fall) sollte man sich einmal neuen Fokus leisten "Geschicklichkeitstraining 1" heißt dieser Skill. (10 Punkte)

- "Einfache Rohstoffsuche" (15 Skillpunkte) - "sanfter Rohstoffabbau 10" (10 Punkte) - "Geschicklichkeitstraining 1" (10 Punkte)


Die nächsten Schritte (Level 5 bis 10): Folgt man diesem Guide, so hat man zu Beginn von Level 5 genau fünf Skillpunkte übrig. Um den sehr wichtigen Skill "Rohstoffsuche mit Extraktionszeitbonus von 5 Sekunden" erwerben zu können, benötigt man jedoch 25 Punkte... also heißt es zwei Level erbuddeln, was aber ziemlich flott geht. Am besten gleich in der Aktionsleiste (mit "S" aufrufbar) die einfacher Rohstoffsuche löschen und nur noch die neue Rohstoffsuche mit Extraktionszeitbonus verwenden. Wenn man jetzt buddelt, holt man sichere 2 Materialien raus statt nur einem. (Dafür gibt es auch mehr Punkte: 947 mit einem Mat gegen 1015 bei 2 Mats auf Level 7.) Bis Level 10 kann man erst einmal auf diese Weise durchbuddeln. Mit den 30 Skillpunkten sollte man bei Level 10 unbedingt folgende Dinge kaufen: Es ist für die Erfahrungspunkte ungemein wichtig, immer die bestmögliche Qualität abzubauen, allerdings nur sanft. Also besser sanft 10 als schädlich 20, aber mit erreichen des Levels 10 steht "sanfter Rohstoffabbau 20" zur Verfügung, den man auch alle Fälle skillen sollte. Nun ist der aber nur zugänglich, wenn man zuvor die schädliche Variante gekauft hat. Also kauft man: "Schädlicher Rohstoffabbau 20" (5 Punkte), direkt gefolgt von "Sanfter Rohstoffabbau 20" (10 Punkte). In der Aktionsleiste oben gleich am besten den schädlichen 20 löschen und den bisherigen sanften abbau 10 auch und nur noch den sanften Abbau 20 benützen. (1252) Langsam wird es wichtiger, sich über die Art der abgebauten Rohstoffe Gedanken zu machen. Bisher sucht man nur nach Materialien niederer Qualität. Man sollte "Rohstoffsuche für ausschließlich Feinmaterial" skillen und diese in seine (ja schon mit dem Extraktionszeitbonus versehene) Rohstoffsuche einbauen. Man wird feststellen, dass das noch nicht funktioniert... beide zusammen erfordern einen Gegenkredit von 25... das Gegenstück 2 liefert jedoch nur 20 Creditpunkte. Also muss noch das "Rohstoffsuche Gegenstück 3" für 5 Punkte her, die man ja aber glücklicherweise gerade noch hat.

- "Rohstoffsuche mit Extraktionszeitbonus von 5 Sekunden" (25 Punkte) - "Schädlicher Rohstoffabbau 20" (5 Punkte) - "Sanfter Rohstoffabbau 20" (10 Punkte) - "Rohstoffsuche für ausschließlich Feinmaterial" (10 Punkte) - "Rohstoffsuche Gegenstück 3" (5 Punkte)

Level 11-15:

Der Kauf von mehr Fokus, mehr Regeneration (Willenstraining) und Gesamtfokus (Geschicklichkeitstraining) ist jetzt dringend nötig, da die neue Suche und der neue Abbau ganz schön am Fokus zehren. Als nächstes würde ich "Willenstraining 1" und gleich hinterher "Willenstraining 2" empfehlen (bei Erreichen von Level 11 bzw. Level 12), da dadurch die nötigen Wartezeiten bis zur vollen Wiederherstellung des Fokus drastisch verkürzt werden. Der nächste Kauf sollte "Rohstoffsuche für ausschließlich Materialien Erster Wahl" sein, der auch gleich eingebaut werden sollte. (Sie ersetzt die Option "Suche nach Feinmaterial".) An dieser Stelle wird auch "Fokusregeneration 1" sehr praktisch, da man damit die Wartezeit zwischen den Regenerationsphasen des Fokus gut verkürzen kann.

- Willenstraining 1 (10 Punkte) - Willenstraining 2 (10 Punkte) - "Rohstoffsuche für ausschließlich Materialien Erster Wahl" (10 Punkte)

(wird fortgesetzt)



Last changed: 28.05.2011 18:59 (CID: 120) by Thaxlssillyia - HomePage Reload page Edit Versions Download HTML