Login: PW:
Registrieren

Wiki: Neueste Einträge

[Article: Latest_Posts_Left ]
HomePage Reload page Download HTML Lock

No results found




Last changed: 09.05.2011 16:14 (CID: 7) by [Anonymous] - HomePage Reload page Download HTML Lock

Kalender

Sa, 14.03.2020, 20:00 - 22:30 Uhr
Bosshaurunde
Do, 19.03.2020, 20:00 - 22:30 Uhr
Bosshaurunde
Mo, 23.03.2020, 20:00 - 22:30 Uhr
Bosshaurunde

Leanon Shard-Informationen

Mo, 13.08.2012, 08:40 Uhr (vor 8 Jahren)
Letzter Server-Reboot
Sa, 14.03.2020, 11:46 Uhr (vor 23 Tagen)
Jahreszeitenwechsel: Herbst
Mi, 18.03.2020, 23:46 Uhr (vor 18 Tagen)
Jahreszeitenwechsel: Winter

Ryzom Event News

Die Wiederbelebung
von Geist von Atys am 24.02.2014

Der Gingo, der die Sonne fraß
von Geist von Atys am 01.01.2014

Die Legende vom Geisteryubo
von Geist von Atys am 01.01.2014

Die Gründung der Souls - ein Zufall

Einige Wochen nach meiner Aufnahme bei den Souls erzählte mir Keycee, wie die Souls eigentlich enstanden waren. Ursprünglich plante Keycee überhaupt nicht, eine "richtige" Gilde daraus zu machen. Es war eigentlich als eine Ein-Mann-Gilde gedacht. Vermutlich heißt unsere Gemeinschaft auch deswegen "The Free Soul", also Einzahl, und nicht "Free Souls". Doch als Keycee, als einsame freie Seele, mit Xydeen, den er eben kennengelernt hatte, zu einem Jagdausflug ging und ihn in die Gruppe einladen wollte, lud er ihn aus Versehen in die Gilde und Xydeen nahm diese Einladung aus Unachtsamkeit an. Keycee lachte auf: "Ups, das war ein Versehen. Tritt einfach wieder aus." Xydeen aber schmunzelte: "Und wenn ich das nicht tue?" Und so war der Grundstein gelegt für die Free Souls. Bald stießen Bex, Shaolin und Evendir dazu. Und irgendwann - wie oben beschrieben - auch ich.

 

Große Aufregungen gab es damals nicht. Aber viele kleine. Die ersten Treks, Leveln, Atys entdecken, täglich was neues sehen - ich glaube, es gibt keinen Homin, der nicht mit leuchtenden Augen auf seine Anfangszeit zurückblickt. Damals waren wir zu schwach und unerfahren, um alleine Treks zu machen und hatten auch im Crafting nicht viel zu bieten. So klügelte Keycee also eine Gildenallianz aus. Mit der Gilde "Guardians of Time" unter der Anführerschaft von Samiramccoy/Sandy und Theora. Homins wie Krebs, Sirmicha und Harti gehörten damals zu den Guardians of Time.

Wir levelten damals viel zusammen, streiften durch Atys und ohne die Guardians wären die meisten Treks für uns nicht möglich gewesen.


In der Tat waren die Souls damals eine kleine und hilfsbedürftige Gilde. Keycee war wirklich unermüdlich dabei, seine stets hungrigen Küken mit Schmuck, Rüstungen und Waffen zu füttern. Es bedarf nicht viel Phantasie um sich auszumalen, wie Keycee damals rotiert haben muss, um alles heranzuschaffen.

Und auch als merkwürdiges im Goo vorging, konnten die Souls alleine dieser Herausforderung nicht begegnen, sondern begaben uns zusammen mit den Guardians of Time zum Ort des Geschehens. Ich habe nur noch bruchstückhafte Erinnerungen an die Geschehnisse, aber die durch Zorai laufenden gooverseuchten Gibbais werde ich so schnell nicht vergessen. Die Bürger der Städte hatten sich angsterfüllt in ihre Häuser zurückgezogen und durch die hominleeren Städte der Zorai wankten lange Kolonnen von Gibbais, deren Körper von gooverschmierten Wunden gezeichnet waren. Mehrere Trupps von Homins durchstreiften die Dschungel auf der Suche nach dem Ursprung, es wurden einige Gooklumpen entdeckt, ich kann mich an einen beim Kap der Kipees südlich von Min-Cho erinnern. Ich war damals nur ein kleiner Heiler und war sehr damit beschäftigt, meine Gruppe am Leben zu halten. Die Gibbais verschwanden genauso geheimnisvoll, wie sie gekommen waren, die Hintergründe für ihre plötzliche Infektion und anschließende Wanderung wurden meines Wissens nach niemals geklärt.


Schon damals war Diplomatie für uns wichtig. Keycee, Xydeen und Shaolin bemühten sich ständig, gute Kontakte mit anderen Gilden aufzubauen - unbestreitbar, dass sie schon die Grundlagen für den späteren ausgleichenden Weg der Gilde legten. Shaolin, der offizieller Diplomat der Gilde war, beschloss jedoch aus zeitlichen Gründen seinen Posten abzugeben. Und zwar an mich. Gleichzeitig wurde ich auch zum Offizier der Gilde ernannt.

Ich weiß noch, wie ich mich am Anfang etwas überfordert fühlte. Meine Aufgabe lautete, Kontakte mit anderen Gilden und Homins aufzubauen. Sollte ich einfach wild Homins ansprechen? Ich wandelte doch selbst erst zwei Monate auf Atys und nun sollte ich als Grünschnabel und Teil einer ehrgeizigen, aber noch unbedeutendenden Gilde schon viel erfahrenere Homins ansprechen?


Dass ich auch das nicht alleine zu tun brauchte zeigte sich daran, dass es Keycee war, der das Bündnis mit der Gilde "Kinder der Urwurzeln" unter ihrem Anführer Tintifax und seiner Gefährtin Janna einführte - einer großen Trykergilde. Interessanterweise hatten wir dabei vor allem die Außenposten im Hinterkopf. Damals herrschte der Gedanke vor, dass die Tryker die Seenlandaußenposten für sich beanspruchen müssen, und ich weiß noch, wie wir uns damals - ohne genaueres Wissen um die Außenposten zu haben - einigten, dass die Souls Sandy besiedeln, während die Kinder der Urwurzeln Fairley erhalten sollten. Die Außenposten sollten erst sieben Monate später besiedelbar werden. In diesen sieben Monaten veränderte nicht nur der Tempelkrieg die Lage der Gilden von Atys völlig, auch hatten sich die Kinder der Urwurzeln bis dort hin praktisch aufgelöst. Davon, dass Sandy und Fairley beide nicht zur Besiedlung geöffnet wurden, mal ganz abgesehen.

weiter...