Login: PW:
Registrieren

Wiki: Neueste Einträge

[Article: Latest_Posts_Left ]
HomePage Reload page Download HTML Lock

No results found




Last changed: 09.05.2011 16:14 (CID: 7) by [Anonymous] - HomePage Reload page Download HTML Lock

Kalender

Sa, 14.03.2020, 20:00 - 22:30 Uhr
Bosshaurunde
Do, 19.03.2020, 20:00 - 22:30 Uhr
Bosshaurunde
Mo, 23.03.2020, 20:00 - 22:30 Uhr
Bosshaurunde

Leanon Shard-Informationen

Mo, 13.08.2012, 08:40 Uhr (vor 8 Jahren)
Letzter Server-Reboot
Sa, 14.03.2020, 11:46 Uhr (vor 23 Tagen)
Jahreszeitenwechsel: Herbst
Mi, 18.03.2020, 23:46 Uhr (vor 18 Tagen)
Jahreszeitenwechsel: Winter

Ryzom Event News

Die Wiederbelebung
von Geist von Atys am 24.02.2014

Der Gingo, der die Sonne fraß
von Geist von Atys am 01.01.2014

Die Legende vom Geisteryubo
von Geist von Atys am 01.01.2014

Ein aufkommender Konflikt

Doch auch ohne Außenposten kündigte sich ein Konflikt an. Folgende gildeninterne Notiz, die ich aufgehoben habe, gibt Zeugnis davon:
"Am heutigen Abend (29. Mai) sollen in Min-Cho und Windermeer die Fraktionen zusammenkommen. Hintergrund ist eine Gruppe von Personen, die sich in den verschiedenen Städten nach Verbündeten der Kami erkundigten. Auch ich wurde von einer gewissen Elyssa angesprochen, die auf der Suche nach neutralen oder kami-freundlichen Gilden war. Nun rufen Vertreter der Karavan und Kami (mit welcher Legitimation sei dahingestellt) die Anhänger der Fraktionen auf, um sich entweder in Min-Cho (Kami) oder Windermeer (Karavan) zu versammeln und gegen die "Aufrührer", wie die oben genannten Personen genannt werden, vorzugehen oder sie zu unterstützen.
Da die Neutralität in diesem religiösen Konflikt das oberste Gebot der Free Souls ist, wird sich unsere Gilde bei diesen Ereignissen nicht anschließen. Kein Vertreter von uns wird bei einem der beiden Orte erscheinen, da wir diesen Aufruf als Hetze und unnötige Entzweiung der Hominheit empfinden, der wir uns nicht anschließen."

Ich glaube, das war das erste Mal, dass unsere Neutralität auf die Probe gestellt wurde. In der Tat nahm keiner von uns Souls an diesem Kampfeinsatz teil. Doch wenn man den Nachrichten glauben schenken durfte, ging es nicht gut für die Karavan aus. Die Kamis sagen, die Karavan waren zu schwach, die Karavan sagen, sie konnten sich nicht auf eine Route einigen und es hätten sich verschiedene Gruppen gebildet, die nacheinander aufgerieben wurden.

Wie dem auch sei, in jenen Tagen [Juni 2005] begann der Konflikt zwischen Kami und Karavan spürbar aufzuflackern.
Damals beriefen die Karavan- und die Kami-Abgesandten Versammlungen ihrer Anhänger ein, um den Homins wichtige Mitteilungen zu überbringen.
So verkündete ein gewisser Kulos im Pavillon von Yrkanis:
"Freut Euch Homins!
Jena hat ihren Platz im Himmel verlassen und kommt nun nach Atys. Wenn die himmlischen Winde sie hierhergebracht haben, wird sie hier mit uns leben, auf ewig. Tryton hat sein wahres Gesicht gezeigt und Jena erneut verraten. Die Pläne der Karavan wurden duch seine Worte durchkreuzt. Es ist wahr, dass die Karavan und Kami und Ma-Duk angreifen wollen, um sie unter Ausnutzung der Überraschung zu zerstören. Aber Tryton sagte nicht, warum sie dies tun würden. Sie wollen damit nämlich alle Homins wieder einmal rette, wie sie es schon in den Kitinkriegen taten. Ma-Duk will Atys nur zu einem Zweck bewahren, um seine Macht aufrecht zu erhalten. Diese Macht jedoch lässt nach, das Goo verzehrt ihn und es gibt nur eine Heilung für diese Krankheit: Die Verzehrung seiner selbst sowie der Seelen und Körper der Homins, die törichterweise loyal zu ihm sind. Diese muss er in sich aufnehmen, um die Krankheit abzuwehren.
Ma-Duk wird nichts weiter als ein Parasit sein, eine aufgeblähte Zecke, die sich von den Leben der Homins nährt. Dies ist der Grund für Jenas Erscheinen, um Ma-Duk zu zerstören, bevor er eure Leben und Seelen nehmen kann! Tryton soll verdammt sein, da er den Plan verriet, der den schnell Sieg gebracht hätte!
Nun müssen wir, die Freunde der Homins von Atys, uns auf den totalen Krieg vorbereiten. Dies wird Zeit und Mühe kosten, aber Überleben hat seinen Preis. Bald werden wir euch verkünden, wie ihr euch auf den kommenden Krieg vorbereiten müsst.
Möge Jenas Licht auf euch scheinen.
Das waren die Worte, die ich zu überbringen hatte. Ich werde mich nun auf den Weg machen, um die Botschaft weiterhin zu verbreiten."


Erschütternde Worte. Ein Tag später war es Giao, eine Zorai und Mitglied der "Gilde des Dynastiekreises" die folgendes in Fairhaven verkündete:
"Öffnet eure Gedanken und eure Herzen um die Worte unseres geliebten Großen Weisen zu hören, Matini Bremmen Kalus Cheng-Lo, Träger der Großen Maske von Ma-Duk und Heiler des Waldes:
"Treue Anhäner, Ma-Duk, unser Führer, erschien vor mir. Er zeigte mir die Zukunft, unsere Zukunft... Ein Krieg ohne Mitleid, ein Krieg gewollt von Jena und den Ihren!
Lang wird dieser Krieg, viele unserer Brüder und Schwestern werden fallen. Die Karavan werden uns beschuldigen, aber vergebens. Dieser Krieg wird den Triumph Ma-Duks sehen. Jena und ihre Anhänger werden in die Leere verbannt werden. Atys wird dann von der Verschmutzung der Karavan und von der Bosheit der Nachtkaiserin befreit sein. Von diesem Moment an werden wir - gemeinsam - mit Ma-Duk kommunizieren können. Eine neue Ära wird beginnen. Eine endlose Ärea in der wir eins mit Ma-Duk sein werden, eine Ära in der unsere Einheit uns Seligkeit und Harmonie bringen wird.
Vor ewigem Frieden werden wir jedoch durch eine Zeit des Leidens, des Kriegs und der Verluste gehen müssen. Vereinigt euch um Ma-Duk, kämpft zusammen für die Freiheit. Lasst uns Jena und ihre Anhänger vom Angesicht Atys' tilgen!
Treue Anhänger, habt Mitleid mit den Homins, die von ihren Lügen getäuscht wurden. Sie sind nicht unser wahrer Feind. Viele Aufgaben erwarten uns bei der Vorbereitung auf den Krieg. Die Kamis, Sprecher von Ma-Duk, werden uns auf diesem Pfad leiten. Nun, genießt diese Tage des Friedens, um zu meditieren und euch zu reinigen.
Seid wachsam, wenn Jenas Diener euch ansprechen und misstraut Elias Tryton."
Meditiert über diese Worte unseres Großen Weisen, Matini Bremmen Kaluus Cheng-Lo, Träger der Großen Maske von Ma-Duk und Hoffnung der Kami.
Gelobt sei Ma-Duk.
Dies waren die Worte, die mir aufgetragen wurden, zu verbreiten."


Ich kann mich nicht mehr genau an die damaligen Ereignisse in allen Details erinnern, aber Gerüchte, verbreitet von einigen Karavan-Gesandten machten die Runde, dass Jena selbst auf Atys herabsteigen wolle, um ihre Feinde zu vernichten und ihre Anhänger zu belohnen.
Auch wenn wir so ziemlich die einzige Gilde waren, die sich neutral nannte, so waren wir bei weitem nicht die einzige Gilde, die sich gegen den aufkommenden Konflikt zu stellen bereit war...

weiter...